Neuer TRILOGIQ CEO führt Stahl-Produktlinie wieder ein

Im Februar 2017 wurde Nick Tyler neuer CEO von TRILOGIQ und bringt in dieser Position über 30 Jahre Erfahrung mit Lösungen für die schlanke Produktion in die Gruppe ein.

nick_tyler_ceo

 “Als CEO verfolge ich das vorrangige Ziel, dafür zu sorgen, dass unsere Produktpalette und die Art, wie wir Lösungen bereitstellen, genau den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Wir waren in den letzten Jahren äußerst innovativ, was Produkte und Dienstleistungen angeht – aber wir müssen weiter innovativ bleiben, ohne unser Kerngeschäft und unseren loyalen Industriekundenstamm aus den Augen zu verlieren“

Bei der Einleitung einer Vielzahl von Initiativen im gesamten Unternehmen wird es Nicks Aufgabe sein, an die Erfolge anzuknüpfen, die das Unternehmen in den letzten 25 Jahren erzielt hat – und so die Position der Gruppe als führender Anbieter sowohl von industriellen als auch kommerziellen Lösungen für die Materialwirtschaft zu stärken und auszubauen.

LEANTEK Stahlproduktlinie

leantek_classic_workcell

 

“Wir müssen uns eingestehen, wo wir in der Vergangenheit Fehler gemacht haben, und diese Fehler beheben. So haben wir mit der GRAPHIT-Serie eine Flaggschiff-Produktlinie aus Verbundwerkstoff auf den Markt gebracht und – davon ausgehend, dass die Kunden sie als Alternative zu Stahlsystemen annehmen würden – unsere Produktion von Stahlprodukten zurückgefahren. Heute ist uns klar, dass beide Produktlinien Vor- und Nachteile haben und viele Kunden einfach ein System dem anderen vorziehen. Deshalb haben wir unsere vollständige Serie von LEANTEK-Stahlkomponenten wieder ins Lieferprogramm aufgenommen, so dass jeder Kunde das für sein Anwendungsszenario optimale System auswählen kann.”

LEANTEK

 

TRILOGIQ hat nicht nur die LEANTEK-Serie mit 28,6mm wieder ins Programm aufgenommen, sondern bietet sie auch in einer 28mm Version an. Damit sind unsere Komponenten mit den Rohrklemmsystemen fast *aller Fremdhersteller* kompatibel. Damit haben die TRILOGIQ-Kunden jetzt die größtmögliche Auswahl beim Kombinieren und Anpassen von Systemen, so dass frühere Investitionen optimal genutzt werden können.

Wenn Sie mehr Informationen über die TRILOGIQ-Gruppe wünschen oder wissen möchten, wie wir Sie bei der Verbesserung Ihrer Materialwirtschaftsprozesse unterstützen können, rufen Sie uns einfach an +49 (0) 8703 905758-0.