HIM – der ultimativen „virtuelle“ Guardian Angel

arkite-him-monitors-manufacture

In einem spannenden neuen Projekt unterstützt Trilogiq in Partnerschaft mit Arkite Konstruktionen, auf denen Arkite seine HIM-Systeme montiert.

arkite - demo standDas Human Interface Mate (HIM) „Guardian Angel“ sieht dem Manufacturing Operator über die Schulter und warnt ihn, wenn ein nicht korrekter Prozess im Gange ist. Das System interveniert und warnt rechtzeitig, wenn ein Fehler gemacht oder ein Schritt ausgelassen wurde und führt den Bediener anschließend zur standardisierten Aufgabe zurück. Das Human Interface Mate eliminiert schlechte Ausführung, spart Zeit und Geld und steigert die Produktionseffektivität.  

Das Unternehmen Arkite ist Erfinder und Lieferant von Beleuchtungs- und Projektionssystemen für Kommissionieren und Produktion. Die Gründer, Ives De Saeger und Johan Smeyers, die beide früher Consultants waren, verfügen über weitreichende Erfahrung und viele Kontakte in der Maschinenbauindustrie.

Trilogiq und Arkite sind perfekt geeignet für den schlanken digitalen Arbeitsplatz. Sie bieten gemeinsam eine schlanke Lösung zur Unterstützung fehlerfreier Prozesse und überprüfen in Echtzeit „standardisierte Aufgaben“ für produktvariable Arbeitsstationen

Durch innovative Objekterkennungstechnologie ist HIM ideal für Montage und Qualitätskontrolle. HIM ist kontaktlos und funktioniert über 3D-Sensortechnologie mit intelligenter Software, die Kontrollvorgänge reduziert und einen gegenseitigen Datenaustausch mit dem Rest der Fabrik oder Anlage schafft.

Steigende Produktvielfalt und geringerer Produktionsbedarf führen dazu, dass Unternehmen flexible und vielseitige Arbeitsstationen brauchen, um die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen und zugleich den verfügbaren Arbeitsplatz optimal zu nutzen.

Das modulare System von Trilogiq ist so flexibel, dass rasch Arbeitsstationen aufgebaut werden können und vielseitig genug, um verschiedene Aufgaben zu handhaben.  Der digitale „Guardian Angel“ von Arkite ist in die Arbeitsplätze integrierbar, bietet Aufgabenüberprüfung in Echtzeit und führt Bediener nacheinander durch die einzelnen Arbeitsprozesse.

 

Wozu automatisieren, wenn Autonomie eine echte Zukunftsperspektive ist?

 

„Wir freuen uns über die Möglichkeit einer Partnerschaft mit Arkite und sind überzeugt, dass sie nicht nur für uns Türen öffnen werden, sondern auch für die Unternehmen, die sie unterstützen. Sie haben eine glänzende Zukunft vor sich und wir freuen uns darauf, an innovativen Projekten zu arbeiten und bei Veranstaltungen ihr Partner zu sein.“

So Valeria Scott, Sales Director von Trilogiq Benelux.

 

Am 24. April 24 nehmen wir gemeinsam an der Veranstaltung „Met ‚lean’ op weg naar de factory of the future“ (Der „schlanke“ Weg unserer Fabrik in die Zukunft) teil. Auf der Veranstaltung, die für Mitglieder und Nicht-Mitglieder geöffnet ist und in Antwerpen stattfindet, sind wird über SCHLANK und schlanke Prinzipien gesprochen.

Mehr als 100 Teilnehmer aus Produktion, schlankem und Logistikmanagement werden dieses Jahr erwartet. Die oben abgebildete Trilogiq/Arkite-Lösung wird bei der Veranstaltung vorgeführt.

Dieses Jahr sind zwei weitere Ausstellungen mit Arkite geplant:

  • Logistica in den Niederlanden (November)
  • Transport und Logistik in Belgien (Oktober)

 

Das Human Interface Mate wurde bei CNH Industrial (FIAT-Gruppe) bereits installiert.

Video ansehen.

Über HIM (Video)

Weitere Informationen über die Arkite-Produkte finden Sie unter: http://www.arkite.be/features/