Eurofins Biomnis optimiert Materialfluss für Reagenzien

Eurofins-Biomnis1

eurofins-biomnis_logoDas Eurofins Biomnis-Labor optimiert den Materialfluss mit den modularen LEAN-Lösungen von Trilogiq.
Interview mit Yannick Pochon
Koordinator für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt (GSU)

 

Eurofins Biomnis, führend in Europa im Bereich der spezialisierten medizinischen Pathologie, beschäftigt an seinen drei Hauptstandorten in Frankreich (Paris, Ivry sur Seine und Lyon) insgesamt 1000 Mitarbeiter. Seit 2015 gehört das Labor zur Eurofins-Gruppe (einer Gruppe von Analyselaboren, die 1987 in Nantes gegründet wurde und sich auf Lebensmittelverarbeitung, Pharmazie, Umwelt- und medizinische Biologie spezialisiert hat).

 

Die Herausforderung:

Biomnis musste seine Kaltlagerung durch Installation von kältebeständigen modularen Lösungen aus Aluminium verbessern und rationalisieren. Vor Kurzem beschloss das Unternehmen, eine seiner Kältekammern mit Ausrüstung von TRILOGIQ auszustatten und die Kaltlagerung von Reagenzien zu optimieren.

 

Verbesserung der Produktivität und des Materialflusses von in Kältekammern gelagerten Reagenzien  

„Unsere technische Plattform verfügt über eine Kältekammer, in der wir Reagenzien bei einer Temperatur von 4°C lagern. Wir sind durch die französische Akkreditierungsstelle COFRAC zertifiziert und im Bereich der biologischen und medizinischen Analyse sind die Anforderungen an die Qualität der Lagerhaltung sehr hoch.  

 

Die Lagerung mithilfe traditioneller Regale in der Kältekammer war nicht anpassungsfähig und musste verbessert werden. Vor allem wollten wir den Materialfluss der vielen Reagenzien, die dort aufbewahrt werden, verbessern. Wir mussten eine effiziente Möglichkeit finden, sie beim Auffüllen der Bestände zu lagern, geordnet nach den Maschinen, in denen sie verwendet werden, und je nach Bedarf.    Es ging nicht nur darum, einen Lieferanten für modulare Lagerausrüstung zu finden, die unseren Größenbeschränkungen entsprach und niedrigen Temperaturen widerstehen konnte. Wir wollten außerdem, dass der Lieferant eine ‚Lean‘-Diagnose von Produktivität und Durchsatz für uns durchführt“,  erklärte Yannick Pochon, Koordinator für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt (GSU).

Die Lösung:

LEAN-Diagnose, Empfehlungen und Installation

Der Produktionsdirektor von Biomnis wusste, dass Trilogiq für seine modularen Systeme und Lösungen für die Lagerung temperaturbeständiges Verbundmaterial verwendet. Yannick Pochon setzte sich mit dem Team von Trilogiq Frankreich in Verbindung, um das Projekt zu besprechen. „Trilogiq bot an, eine Lean-Studie für uns durchzuführen. Darauf folgten dann Empfehlungen und ein Angebot, das wir angenommen haben“, so Yannick Pochon.

Eurofins-Biomnis-trolleyDie LEAN-Studie nahm mehrere Tage in Anspruch:  Die Experten von Trilogiq trafen am Standort ein, nahmen die Beurteilung des Projekts vor, trugen die für die Diagnose erforderlichen Daten zusammen (Liste der Reagenzien, minimaler und maximaler Lagerbestand, Arten der Lagerung, Bezeichnungen der Maschinen, mit denen die Reagenzien verwendet werden, Orte, Behältergrößen). Dann gaben sie Empfehlungen und einen Vorschlag darüber ab, wie der Materialfluss optimiert werden könnte, sowie über die zu installierende Ausrüstung.

 

Eine LEAN-Lösung: anpassungsfähige, ergonomische und kältebeständige Ausrüstung, ein Hoshin-Projekt (*)

Nachdem die Studie, die Empfehlungen und das Angebot angenommen wurden, war das Projekt innerhalb von nur einer Woche abgeschlossen. Die Hoshin-Installationsteams von TRILOGIQ trafen mit einer Lastwagenladung Ausrüstung ein und nahmen, unterstützt durch den Experten von Biomnis, vor Ort die Montage vor.

 

Die Vorteile

Die Mitarbeiter von Biomnis profitieren nun von einer verbesserten Arbeitsumgebung.  Die einfach zu verwendende, kältebeständige und rostfreie Lösung ist zuverlässig und flexibel und bietet spontane, maßgeschneiderte, ergonomische und anpassungsfähige Ergebnisse. Zudem wurde die Produktivität des Teams durch die Optimierung der Arbeitsabläufe erheblich gesteigert.

 

„Trilogiq schlug Ausrüstung vor, die entwickelt wurde, um kältebeständig zu sein, und installierte sie. Nach nur einer Woche war alles fertig. Der Vorteil der Rohrlösungen von Trilogiq besteht darin, dass sie an jede Art von Konfiguration angepasst werden können.  Sie sind wie eine Art Lego, das sich an die Größe unserer Reagenzien-Behälter anpassen kann. Die Regale wurden entsprechend angepasst, auch die Höhe und Breite der Regalböden kann man leicht einstellen, auch für den Fall, dass unsere Lieferanten ihre Verpackungen ändern.  Nun können wir unsere Regalböden für jeden Reagenzien-Behälter auf die richtige Größe einstellen. Sie werden mit Klemmen an den Rahmen befestigt, die man mit einem einfachen Gewinde anpassen kann“, fügte Yannick Pochon hinzu.

Yannick Pochon fasst zusammen: „Die Produkte von Trilogiq sind kältebeständig und rostfrei, sie erfüllen unsere Standards und sind unseren Bedürfnissen angepasst. Unsere Lagerhaltung wurde für den verfügbaren Platz und die verschiedenen Behälter optimiert. Sie muss flexibel sein. Wir nutzen diese Lean-Lösung mittlerweile seit mehr als einem Jahr.   Eine ergonomisch vorteilhafte, modulare und anpassungsfähige Lösung, die von unseren Mitarbeitern sehr geschätzt wird. Verglichen mit unserer vorherigen Ausrüstung stellt sie einen grundlegenden Wandel dar. Die Bewertung fällt also positiv aus.“

(*) Bei der Hoshin-Methode oder einem Hoshin-Projekt handelt es sich um ein Managementsystem, mit dem ein Unternehmen durch Erstellung einer Lösung seine gesamten Anstrengungen und Ressourcen auf die schnelle Umsetzung eines Ziels fokussieren kann.

Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen über die LEAN-Beurteilung und Lösungen für Umgebungen mit extremen Temperaturen zu erhalten.

Eurofins-Biomnis2