Die 7 Formen der Verschwendung im Bereich der Fertigung und Möglichkeiten der Abhilfe

7wasters-poster-thumb-de

Zeigen Sie mehr Reaktionsfähigkeit angesichts der Wünsche Ihrer Kunden und bieten Sie besseren Service, ohne Ihre Geschäftsziele zu beeinträchtigen.

Schlanke Fertigungs-, Lagerungs- und Handlingsmethoden können auf nahezu jeden Herstellungsprozess angewendet werden, um eine wesentliche Leistungssteigerung zu erreichen und die Gesamtkosten zu reduzieren.

Das LEAN-Prinzip zielt darauf ab, unnötige und nicht wertschöpfende Schritte im Geschäftsprozess zu identifizieren und zu streichen, um Arbeitsabläufe zu rationalisieren, die Qualität zu verbessern und für eine stärkere Kundenbindung zu sorgen.

Sie können Handling und Lagerung über die gesamte Produktionskette hinweg und insbesondere an der Fertigungslinie optimieren, indem Sie in sieben Schlüsselbereichen unwirtschaftliche Prozesse vereinfachen bzw. streichen.

Die 7 Formen der Verschwendung

Transporte

Das unnötige Bewegen von Produkten von einem Ort zum anderen verbraucht Kapital und Platz, ohne Mehrwert zu schaffen. Schlanke Fertigungsprozesse verringern das Maß an Handling, das für einen beliebigen Prozess erforderlich ist, und reduzieren die Abstände zwischen den Stationen (Verladestation, Fertigungslinie, Arbeitsplatz usw.), damit weniger Zeit und Platz aufgewendet wird. Für das Handling besonderer Produkte bieten sich flexible Transport- und Abladewagen an, die angepasst werden können, wenn sich Artikel ändern.

 

Bestände

Steuern Sie die Produktion bedarfsorientiert, damit fertige Produkte unverzüglich das Werk verlassen (und in Rechnung gestellt werden können). Die Lieferung von Ausgangsmaterialien erfolgt fertigungssynchron. Im Extremfall bedeutet das Just-in-Time-Lieferungen direkt an die Fertigungslinie, um Handlingskosten auf ein Mindestmaß zu verringern und den Lagerungsaufwand zu streichen.

Kürzere Durchlaufzeiten bei der Produktion und ein reduzierter Handlings- und Lagerungsaufwand setzen Geldmittel und Kapital frei.

Reduzieren Sie die Verschwendung, indem Sie flexible Transport- und Abladewagen einsetzen, um die geforderte Anzahl an Artikeln zur Fertigungslinie zu bringen, und indem Sie an der Fertigungslinie Teilelager positionieren, die aufgestockt werden, sobald der Vorrat unter ein festgelegtes Niveau sinkt.

 

In der Praxis setzen viele Unternehmen Pufferlager ein, um die Fertigungslinie zu versorgen. Auf diese Weise vereinen Sie die lukrativen Größenvorteile von Teillieferungen mit der Supereffizienz einer fertigungssynchronen Versorgung der Linie.

 

Bewegungen

Vermeiden Sie unnötige Bewegung innerhalb der Arbeitsbereiche, um den Zeitaufwand für die Ausführung einer Tätigkeit zu reduzieren.

Arbeitsplätze und Lagerbereiche sollten ergonomisch konzipiert sein, damit die Artikel bei Bedarf griffbereit sind, und der Zugriff keine zeitaufwendigen Schritte und Bewegungen verlangt. Die Produktionsmitarbeiter sind weniger abgelenkt und machen dementsprechend weniger Fehler, was wiederum zur Qualitäts- und Produktivitätssteigerung beiträgt.

 

Wartezeiten

Produktionsmitarbeiter, die auf Nachschub warten, weil ihnen Komponenten ausgegangen sind, verschwenden ihre Zeit. Schlanke Fertigungsprozesse zielen darauf ab, eine durchgehende Versorgung der Fertigungslinie mit weder zu viel noch zu wenig Artikeln zu garantieren, damit die Produktion ohne Unterbrechung läuft. Die Einrichtung von regelmäßig aufgestockten Teilelagern an der Fertigungslinie hilft das Problem zu vermeiden. Größere Artikel können mithilfe von flexiblen Transport- und Abladewagen fertigungssynchron zur Linie bzw. zum Arbeitsplatz gebracht werden.

 

Überproduktion

Wenn Fertigungspläne nicht bedarfsorientiert sind, kommt es zur Überproduktion.

Die Einführung einer kundenorientierten Pull-Planung mittels Just-in-Time oder Kanban-Prinzipien hilft, dafür zu sorgen, dass Produkte den Anforderungen der Kunden entsprechend produziert werden, wenn sie gebraucht werden. Flexible Teilelager und der Einsatz von Transport-, Abladewagen und Zügen sorgen für Flexibilität und erlauben, die Produktion ggf. geänderten Anforderungen seitens des Kunden ohne Verzögerung anzupassen.

 

Überbearbeitung

Jede Tätigkeit, die ohne Auswirkung auf die Fertigung des Artikels gestrichen werden kann, ist unwirtschaftlich. Der Einsatz kleiner frontal bedienter Container reduziert beispielsweise die Länge der Fertigungslinie, optimiert die Kommissionierung, reduziert Flusskosten und spart Zeit. Grundsätzlich ist der Bau kleinerer Anlagen in der Regel kostengünstiger.

 

Mängel

Mängel kosten Zeit und Geld. Zurückgegebene Artikel müssen repariert werden. Das wirkt sich auf die Kundenwahrnehmung und den Service aus. Die Beseitigung von Ausschuss erhöht die Kosten. Die einfachste Lösung ist, die Fertigung von Fehlprodukten zu vermeiden. Flexible und ergonomische Arbeitsplätze können auf den jeweiligen Prozess zugeschnitten und so gestaltet werden, dass Komponenten, Anlagen und Werkzeuge sachgerecht und griffbereit angeordnet sind. Die Arbeitsbereiche werden dadurch funktioneller und die Mitarbeiter leistungsfähiger; sie sind weniger gestresst oder müde und machen dementsprechend weniger Fehler, es werden weniger Artikel beschädigt.

Wir bieten Lösungen für schlanke Fertigungsprozesse, die unseren Kunden im Bereich Fertigung, Produktion oder Engineering erlauben, auf der Grundlagen von Kaizen-Prinzipien fortlaufend bessere Leistungen zu liefern. Unser System erlaubt eine Vielfalt an Montagelösungen u. a. für folgende Anwendungen:

  • Durchlaufregale
  • Transport- und Abladewagen
  • Ergonomische Arbeitsplätze

Alle unsere Lösungen können leicht und schnell abgeändert und umgebaut werden, um einem Prozesswechsel Rechnung zu tragen. Wir bieten ein komplettes Angebot an Dienstleistung von der Beratung über Projektmanagement, Planung und Montage bis zur Lieferung von Komponenten.

Kontaktieren Sie unser Team, um weitere Informationen zu erhalten.

Laden Sie kostenlos unser Poster „7 Formen der Verschwendung“ für Ihren Arbeitsplatz herunter.

Bitte füllen Sie folgendes Formular aus
Categories:Manufacture